Kaffee Kurzhals: Lokal mit Geschichte

Zum Grundstück der GWG Halle-Neustadt “Am Mühlwerder”, im südlichen Stadtgebiet Böllberg/Wörmlitz, gehört das Areal des ehemaligen Kaffeegartens Kurzhals – der legendären Ausflugsgastronomie im 19. Jahrhundert. Südlich der Hildebrandschen Mühle bis zur Straße Altböllberg und dem Böllberger Weg erstreckt sich das rund 4.000 Quadratmeter große Gebiet mit denkmalgeschütztem Gasthaus, einem großen Saalanbau, kleinerer Nebengebäude sowie einem beeindruckenden Kastaniengarten mit Musikpavillon.

Neuer Anziehungspunkt für das Quartier

 

Das für Hallenser*innen historisch wertvolle Gelände wird im Rahmen der Entstehung des neuen Wohnquartiers „Am Mühlwerder“ nebenan wieder zu neuem Leben erweckt werden. Dafür rief der kommunale Vermieter GWG 2019 einen Ideenwettbewerb aus. Gemeinsam mit Architekten, Denkmal- und Stadtplanungsamt sind kreative Ideen und Konzepte für eine neue gewerbliche Nutzung entstanden. Nun ist ein Betreiber gefunden, der mit unternehmerischem Esprit und Ideenreichtum gemeinsam mit der GWG das Gebiet neu beleben wird. Entstehen soll ein Ort, der für Anwohner, Gäste, (Rad-) Touristen zu einem Anziehungspunkt im Quartier wird. Dafür bietet das Stadtviertel eine Menge Potential.

Prominenz und jede Menge Arbeit im Kaffeegarten

Erinnerungen von Christiane Hempel

„Meine Mutter am Büffet, Oma Luise in der Küche, mein Vater beim Servieren: So sah in meiner Kindheit der typische Familienalltag aus. Wir Kinder, drei Cousinen lebten mit Onkel und Tante ebenfalls mit im Haus – halfen nach der Schule oft beim Gläserspülen, Abtrocknen oder Würstchenkochen. (…)

Gut 300 Plätze im Garten, 130 im Saal und 40 in der Gaststube zu bewirtschaften, was für die ganze Familie harte Arbeit unter den damaligen Bedingungen des Mangels an Personal, Rohstoffen und Ausrüstung. Wenn meine Oma berichtete, dass im Kaffeegarten einst viermal so viele Gäste Platz gefunden hatten, mochte ich mir das kaum vorstellen. Urlaube leisteten sich meine Eltern erst ab den 1960er Jahren. (…)“

Lesen Sie diese und viele weitere Erzählungen von dem ganz besonderen Ort Am Böllberger Mühlwerder in dem Büchlein „Böllberger Geschichten – vom Leben am Mühlwerder“; erschienen beim Mitteldeutschen Verlag und erhältlich im Buchhandel.